Vom Mitarbeiter zur Führungskraft – ein Rollenwechsel

„Herr Behrens ist unser bester und fleißigster Verkäufer und auch schon lange in unserem Unternehmen beschäftigt“. Was unsere Überlegung nahe legt, ihn doch „aufzuwerten“ und als Führungskraft für ein Team von Verkäufern einzusetzen.

Dieses „Peter Prinzip“ beschreibt die These von Laurence J. Peter wonach jedes Mitglied einer ausreichend komplexen Hierarchie so lange befördert wird, bis es das Maß seiner absoluten Unfähigkeit erreicht hat. Nach einer bestimmten Zeit wird jede Position von einem Mitarbeiter besetzt, der eigentlich unfähig ist, seine Aufgabe zu erfüllen.

Damit sie es nicht soweit kommen lassen, sollten Sie Ihre neuen Führungskräfte auf die veränderten Kompetenzanforderungen, Rahmenbedingungen und sozialen Rollenverhältnisse vorbereiten. Die wenigsten Mitarbeiter haben in dieser Situation eine solide Einarbeitung in den neuen Führungsjob erfahren.

Dadurch bedingt entstehen, nicht sofort aber mit großer Wahrscheinlichkeit, nach einiger Zeit hausgemachte Reibungen und Spannungsfelder.

Haben Ihre Führungskräfte die Methodik des Führens gelernt? Wir liefern Ihnen durch einen Impulsvortrag die passenden Denkanstöße für Führungskräfteentwicklungen!

Kontaktieren Sie uns gerne und wir vereinbaren ein Gespräch:
040 27 88 96 36
mgrand@vertriebshelden.net